aus Garten und Feld


Der du Blüten treibst aus braunen Ästen, kleiner Baum am Wegesrand, rührst mein Herz gleich einem Kinde, wohl im Anfang war ich dir verwandt. Werden Früchte aus den leichten Blüten, kleiner Baum am Wegesrand; wirft der Wind sie dir von deinen Zweigen, bricht sie achtlos eine rauhe Hand. Wirst ein alter Baum einst werden, kleiner Baum am Wegesrand, drin die Vögel hausen, den die Stürme zausen, große Krone über weitem Land. Sommer, Winter… Viele Jahre…

Weiterlesen


bietet zum Beispiel die Stinkende Nieswurz, botanisch Helleborus foetidus. Sie riecht aber kaum. Die Blüten dieser sehr früh blühenden Art erscheinen im Herbst und öffnen sich bereits im späten Winter bis zum Beginn des Frühjahrs. Früher hat man ihre getrockneten und gemahlenen Wurzelstöcke dem Schnupftabak beigemischt, um einen stärkeren Niesreiz zu erzielen. Bemerkenswert ist, wie sie z. B. Hummeln und Bienen anlockt. In der Blüte sind zahlreiche Nektarblätter, die reichlich Honig absondern. Von diesem ernähren…

Weiterlesen